Unterseite des Projekts Viernauer Umland | Geoglossar von viernau.de, Website der Gemeinde Viernau in Südthüringen

Wuhlheide

 1. Naherholungsgebiet im Südwesten Viernaus.

Das W. liegt am Fußberg und hat das Weiherstal sowie den Wolmirsberg im Norden, Gleichenberg und Bierhügel im Osten, die Kreuzung am Dornhügel im Westen und Hohenlohe und Steinrücke im Süden.

W. bietet unvergleichliche und besonders tiefe Ausblicke auf und in das Umland rundum. Viele Viernauer und Unhiesige haben sich daher hier oben ein Sommerhäuschen gebaut.

Hintergrund

1950 wurde in Berlin im Stadtteil Wuhlheide von der FDJ der DDR und der damals noch nicht verbotenen FDJ der Bundesrepublik Deutschland ein Deutschlandtreffen der Jugend für Frieden und Völkerfreundschaft zu Pfingsten organisiert. In den Sommerferien 1950 fand in Viernau das erste örtliche Ferienlager am Gleichenberg statt. Es bekam den Namen »Ferienlager Klein Wuhlheide« und fürderhin hatte das ganze Gebiet seinen Namen.

 2. Bedeutende Wegscheide mit Ausflugslokal, 500m ü. NN.

W. befindet sich im gleichnamigen Naherholungsgebiet und ist Kreuzpunkt der großen Etappen-Wanderwege Rhön-Rennsteig-Weg, Rennsteig-Dolmar-Weg, Dolmar Rundweg und diverser lokaler Wege. Die Berggaststätte wird vom Rad- und Triathlonverein Viernau e.V. betrieben und unregelmäßig an Wochenenden und Feiertagen bewirtschaftet.